Anilin


Anilin
Anilin Sn (ein Farbstoff) per. Wortschatz fach. (18. Jh., Form 19. Jh.) Neoklassische Bildung. Zunächst wird im 18. Jh. aus frz. anil (aus arab. an-nīl "Indigo" über port. anil) ein selten bezeugtes Anil entlehnt. Der Farbstoff war als Indigo (gr. indikón) schon im Altertum bekannt, die arabische Bezeichnung kommt durch die Portugiesen aus Nordafrika. 1840 wird der Farbstoff durch C. Fritsche beschrieben, wobei die Bezeichnung durch das terminologische Suffix -in2 erweitert wird. Für die synthetische Herstellung waren schon zuvor drei Verfahren entwickelt worden, doch haben sich die dafür vorgeschlagenen Bezeichnungen nicht durchgesetzt.
   Ebenso nndl. aniline, ne. aniline, nfrz. aniline, nschw. anilin, nnorw. anilin. Das arabische Wort stammt letztlich aus pers. nīlā oder ai. nīlī f. "Indigopflanze", ai. nī ̌la- "dunkelblau", mit dem auch lila zusammenhängt.
Cottez (1980), 25;
Kiesler (1994), 251f.;
Tazi (1998), 190-192. deutsch arab.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anilin — (Anilinum, Anil, Amidobenzol, Phenylamin) gehört zu den aromatischen Basen und besitzt die Zusammensetzung C6H5 ∙ NH2. Es ist eine der wichtigsten und technisch bedeutendsten Verbindungen der organischen Chemie, da es das Ausgangsmaterial… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Anilīn — (Chem.), so v.w. Phenylamin …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anilīn — (Amidobenzol, Phenylamin, Aminophen) C6H7N oder C6H5.NH2 findet sich im Teer der Steinkohlen (0,3–0,5 Proz.), des Torfes und der Knochen, entsteht bei Destillation des Indigos mit Ätzkali oder der Amidobenzoesäure mit Kalk, beim Erhitzen von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anilin — Anilīn, Phenylamin, Amidobenzol, eine im Steinkohlenteer enthaltene aromatische Base, in reinem Zustand farblose, ölige, eigentümlich aromatisch riechende Flüssigkeit von 1,038 spez. Gewicht, verflüchtigt sich schon bei gewöhnlicher Temperatur,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • anilin — anìlīn m <G anilína> DEFINICIJA kem. C6H5NH2, aminobenzen, bezbojna uljasta tekućina karakterističnog mirisa; važna za dobivanje anilinskih boja i lijekova ETIMOLOGIJA v. anil …   Hrvatski jezični portal

  • Anilin — Strukturformel Allgemeines Name Anilin Andere Namen Aminobe …   Deutsch Wikipedia

  • Anilin — Ani|lin 〈n. 11; unz.〉 Ausgangsstoff für viele Farb , Kunststoffe u. Arzneimittel, chem. Phenylamin, Aminobenzol [zu Anil (Indigopflanze in Indien) <arab. an nil „das Blaue“ <ind. nila „blau“] * * * A|ni|lin [arab. an nil = Indigopflanze (A …   Universal-Lexikon

  • anilin — is., kim., Fr. aniline Benzenden türeyen bir amin Birleşik Sözler anilin boyalar …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • anilin — a|ni|lin sb., en el. et, er, erne (en væske som bl.a. bruges til fremstilling af farvestoffer), i sms. anilin , fx anilinfarve …   Dansk ordbog

  • Anilin — Tjæreprodukt til fremstilling af anilinfarver …   Danske encyklopædi